Wie eine Versicherung das Leben ruiniert


Und wieder mal ne Geschichte zum Schmunzeln, diesmal aber nicht aus den Medien, sondern vielmehr dem privaten Umfeld…

Die Geschichte:

Ende September 2009 befand sich ein Freund von mir zu Besuch in Essen. Auf dem Parkplatz einer Diskothek wurde er von einem Jeep erfasst und überfahren. Zwar hatte er Glück im Unglück, dass “nur” beide Beine von dem schweren Auto überrollt wurden, dennoch war es eine durchaus schmerzhafte Erfahrung. Der Knöchel ist noch heute nicht voll einsatzfähig.

Nun gut, die Sache war eindeutig, der Fahrer trug die Schuld, dies wurde auch von der Polizei so festgestellt. Zeugen waren ausreichend anwesend und eigentlich sollte dies für eine Versicherungsgesellschaft keine große Sache sein. Doch die betroffene R+V-Versicherung scheint dies anders zu sehen.

Der Freund ist selbständig im Transportgewerbe und arbeitet als Subunternehmer für verschiedene Speditionen. Aufgrund des Unfalls konnte er für mehr als 3 Monate den Beruf nicht ausüben, entsprechend kam es zu einem Verdienstausfall, der sich anhand der Buchhaltungsunterlagen auch recht schnell beziffern liese. Nach 3 Monaten hat sich der Freund auf eigene Verantwortung wieder gesund schreiben lassen, da er annahm, dass die Versicherung dann endlich die Schadensregulierung vornehmen könnte. Doch dies war leider ein Irrtum.

Jetzt, sage und schreibe über 7 Monate nach dem Unfall wurde von Seiten der Versicherung noch immer keine Schadensregulierung vorgenommen. Der Freund konnte zwischenzeitlich seine Selbständigkeit an den Nagel hängen, da während der Krankheitsphase alle Auftraggeber auf andere Subunternehmer zurück gegriffen hatten. Ergo keine Aufträge mehr und das finanzielle Desaster ging in die letzte Runde.
Zwischenzeitlich ist eine Klage gegen die Versicherung anhängig, geleistet wurde abgesehen von einer lachhaften Abschlagszahlung (keine 10% des Gesamtschadens) bis heute nichts.

Und wieder mal ein Beispiel, wie eine große Versicherungsgesellschaft (hier R+V-Versicherung) es schafft, ein ganzes Leben zu ruinieren.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.