BILD dir deine Meinung – aber sicher dat


Ja ja, die gute alte BILD-Zeitung. Immer wieder macht sie mit wahnsinnig anspruchsvollen Enthüllungen auf sich aufmerksam, immer wieder werden Geschichten erzählt, die eine Bezeichnung Nachricht nicht verdient haben. Immer wieder werden Menschen beeinflusst, das Fähnchen in den Wind gehängt, um morgen die gegenteilige Meinung zu vertreten.

Während heute noch über die „schamlosen Hartz4-Schmarotzer“ berichtet wird, kommt sicherlich morgen die Kampagne, worin auf die unhaltbaren Zustände der armen Hartz4-Empfänger hingewiesen.
Heute noch Überfremdung durch kulturell bedingte Ostblockkriminelle, morgen dann der böse Fremdenhass vieler Deutscher.

Schlagzeilen

All dies steht im Mittelpunkt des Handelns dieses Blattes (auf die Bezeichnung Zeitung wird hier mal getrost verzichtet), immer auf eine bestimmte Menschengruppe einprügeln, im nächsten Moment jedoch auf Gegenkurs umschalten.

Was im ersten Moment als journalistische Inkompetenz erscheint, ist jedoch kaltblütiges Kalkül. Man bildet sich nicht dank BILD seine Meinung, vielmehr bildet BILD die Meinung vieler ihrer Leser. Es werden Trends beeinflusst, zweifelhafte Meinungsbilder veröffentlicht, alles um selbst Einfluss auf das politische und gesellschaftliche Geschehen nehmen zu können.

Gefährlich

Doch was geschieht, wenn die Affäre größere Ausmaße annehmen sollte und der Minister am Ende nicht mehr tragbar ist? Ich sehe es jetzt schon, das Fähnchen der BILD, welches schlagartig die Richtung wechselt.

Um es in den Worten der Band Wir sind Helden auszudrücken:

Die Bildzeitung ist ein gefährliches politisches Instrument — nicht nur ein stark vergrößerndes Fernrohr in den Abgrund, sondern ein bösartiges Wesen, das Deutschland nicht beschreibt, sondern macht. Mit einer Agenda.

Passender hätte es man wohl kaum ausdrücken können. Danke Judith für diese treffenden Worte. Und vor allem Danke, dass ihr an dieser perversen Werbekampagne nicht teilnehmt.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.